Montag, 5. Dezember 2011

Jane Eyre- Wie Filme zu Outfits inspirieren

Letzte Woche ist die Neuverfilmung des Buches "Jane Eyre" von Charlotte Bronte in den hiesigen Kinos angelaufen. Für Fans historischer Mode, ist der Film natürlich ein Traum. Man wünscht sich nichts sehnlicher als selber wieder Krinolinenkleider zu tragen! Auffällig an dem Film ist auch, dass die Damen alle schicke Hochsteckflechtfrisuren tragen und ihre Kleider meistens durch einen Bubikragen oder Peter Pan Kragen komplettiert werden. Farblich dominieren eher triste Farben, wie grau und dunkelblau. Und wenn man auf Reisen geht, trägt man natürlich auch ein Bonnet oder eine Schute auf dem Kopf.




Das Gute ist: Auch heute noch werden Sachen hergestellt, die diesen Kleidern ähneln! Nehmen wir recht aktuelle Kleider der Marke Innocent World her. Sie entsprechen genau dieser Ästhetik, der Unterschied ist nur, dass sie etwas kürzer sind- sie werden meistens in zwei Längen angeboten, entweder sie enden kurz über oder kurz unter dem Knie. Preislich bewegen sie sich zwischen 230€-250€.






Und wer sich nur in den Kragen verschaut hat, wird auch hier fündig- Innocent World hat einen Kragen um ca. 40 Euro im Angebot.


Wem das aber zu teuer ist, der kann sich auch bei dawanda umsehen, da gibt es viele verschiedene Basic-Bubi-Krägen in verschiedenen Preisklassen, so wie dieses Design von vivianfashiondesign um 19,90€


Kommentare:

  1. Oh, endlich wieder ein Film für den es sich lohnt ins Kino zu gehen...wobei Michael Fassbender auch ein Grund wäre...:)
    Ich liebe das blaue OP von IW. Ich könnt mich da echt todkaufen. Den Kragen finde ich persönlich zu teuer, das kann ich mir auch selbst nähen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Kleider, aber die Frisuren mag ich gar nicht. Ist mir zu streng.

    Bei Bild zwei liebe ich den Kragen <3 Aber die Farben sind wirklich leider sehr trist :/

    AntwortenLöschen
  3. Ja das 19. Jahrhundert war nicht gerade das farbenfrohste ;)

    AntwortenLöschen