Samstag, 16. Februar 2013

Modebloggerflohmarkt

Heute war ich beim Modebloggerflohmarkt in burnLAB in Wien. Was erwartet man sich von einem Modebloggerflohmarkt? An sich wusste ich nicht mal, dass wir in Österreich so viele Fashion Blogs haben, dass sich die Lokalität füllt ;) Des Weiteren dachte ich, dass es da viele ausgefallene Sachen zu sehen geben wird. Ich muss sagen, dahin gehend wurde ich ein wenig enttäuscht. Die Auswahl beschränkte sich großteils auf H&M Klamotten und Kosmetika.


Wenn man für alternative Leute dort was gesucht hätte, wäre mir vor allem ein Korsett, diverse Schuhe und Cardigans ins Auge gesprungen, also vielleicht wären Gothics und Rockabellas noch fündig geworden. Aber der Großteil der Sachen war eher gewöhnlich. Dafür waren die Preise sehr gut, daran gibt es nichts zu meckern. Die Standbesitzer waren da echt sehr nett und human.


Die Atmosphäre dort fand ich auch nett und der Flohmarkt war definitiv auch gut besucht. Vielleicht wäre es das nächste Mal besser, mehr Stände zu machen- also eine größere Location muss wohl her.


Nett fand ich auch, dass die Auswahl sich nicht auf Kleidung beschränkt hat, sondern auch Bücher und DVDs feil geboten wurden.



Kommentare:

  1. Ausgefallene Sachen zu finden wird irgendwie immer schwieriger, finde ich zumindest. Aber wenn man günstig Basicteile oder etwas in der Art sucht, ist man bei solchen Flohmärkten gut beraten ^^ Danke für den netten Bericht <3

    AntwortenLöschen