Sonntag, 28. Oktober 2012

Obsessed with: Bandshirts!

Im Herbst sind immer besonders viele Konzerte, und daher verkaufen sich auch besonders viele Bandshirts ;) Die einen lieben sie, die andern sehen den Sinn darin nicht. In Zeiten, wo Bands fast nichts mehr durch den Plattenverkauf verdienen und einen Großteil durch Konzerte und dem Verkauf von Merchandise einnehmen, da bekommen Bandshirts einen neuen Stellenwert!

Ich habe auch schon viele Diskussionen erlebt, welche Bandshirts man bei Konzerten einer Band anziehen darf. Ich habe auch verschiedene andere Blogs durchforstet, aber zu einem eindeutigen Ergebnis kommt keiner. Nun fasse ich mal Alles zusammen:

- Tragt nur Bandshirts von Bands, die ihr kennt und mögt.
Seit es bei H&M, Zara und Co. Bandshirts zu kaufen sind, werden die Bands einfach zu einer Marke und viele tragen sie nur, weil sie das Motiv schön finden. Aber es ist doch peinlich, wenn man dann darauf angesprochen wird, aber nichts zur Musik zu sagen hat? Bandshirts sind oft ein Erkennungszeichen für Fans untereinander, und sind ab und an auch die Eisbrecher für Gespräche! Daher sollte man nur Bandshirts von Musikern tragen, die man tatsächlich auch kennt.
(The Rolling Stones für 12,95€ bei H&M)

- Das neu erstandene T-Shirt vom Merchandise-Stand gleich beim Konzert anziehen?
Am öftesten sieht man Bandshirts natürlich bei den Konzerten selbst. Da gibt es oft die Streitfrage, ob man das gerade neu erstandene T-Shirt vom Merchandise Stand auch gleich für das Konzert selbst tragen kann. Diese Frage würde ich mit "Nein" beantworten. Das Shirt könnt ihr nachher anziehen, wenn das alte nach dem Konzert durchgeschwitzt ist. Davor eher nein.

(Tenacious D für 25USD)

- Bandshirts von anderen Bands auf Konzerten?
Der Band an sich ist es meistens egal, was für ein Shirt ihr anhabt, außer ihr erwischt gerade eine Band, die die andere aus irgendwelchen Gründen nicht leiden kann (beispielsweise kein Böhse Onkelz Shirt auf einem Die Toten Hosen oder Die Ärzte Konzert etc.) ;) Aber ansonsten ist das völlig in Ordnung. Besonders schlaue Köpfe tragen dann Bandshirts, die indirekt etwas mit der spielenden Band zu tun haben, beispielsweise der Sänger hat bei dieser anderen Band in einem Lied mitgesungen. Oder man weiß dass der Gitarrist Fan von dieser und jener Band ist. Solche Verknüpfungen zu suchen und auszunutzen kann richtig Spaß machen, auch wenn es ein wenig nerdig ist.

 (Kiss um 16,95€ bei Zara)

-Bandshirts der Band, die spielt, beim Konzert anziehen?
Ich möchte da gerne eine Freundin von mir indirekt zitieren. Sie meinte, warum solle sie ein Bandshirt von der Band, die spielt anziehen? Sie hat ja ohnehin schon das Geld für das Ticket ausgegeben, da ist es wohl klar, dass sie die Band mag und muss das daher nicht nach Außen tragen. Da hat sie wohl recht. Trotzdem macht es auch Spaß im Einheitslook auf einem Konzert zu sein. Dabei gilt die Regel: Je älter das Shirt, desto besser! ;)

(Sonata Artica um 21,99€)

- Aus der Masse herausstechen- trotz Bandshirt?
Nun geht es um Outfitideen! Bandshirts sind meistens schwarz und werden von den meisten auch noch mit einer Jeans kombiniert. So geht man ja unter! Dabei gibt es viele Möglichkeiten diese Shirts auszutragen. Sehr hübsch passen sie beispielsweise zu engen Pencil Skirts oder weiten Röcken für Petticoats oder Plisséeröcken- diese müssen auch nicht unbedingt schwarz sein! Es sieht besonders hübsch aus, wenn der Rock beispielsweise farblich zum Print passt! Ein weiterer Tipp ist es, nicht immer schwarze Bandshirts zu kaufen. Manchmal gibt es auch andere Farben, wie rot und weiß im Angebot! Dadurch ergeben sich wieder neue  Kombinationsmöglichkeiten. Nett anzusehen sind auch Hot Pants, die man mit schicken Strümpfen und Strumpfhosen kombiniert. Als passendes Schuhwerk würde ich Doc Martens, Converse Chucks und Creepers wählen. Eventuell auch hohe Plateauschuhe, wie Rocking Horses oder Demonias. Alle diese Marken gibt es auch in vielen bunten Farben, so dass man sich nicht einschränken muss.
Toll sind übrigens auch Röcke mit Trägern, weil sie den Busen schön betonen. Man kann Bandshirts im Alltag auch gut zu Blazern tragen, das verleiht dem Outfit einen eleganten Einschlag.

 (Rammstein um 19,90 Euro)

- Die schönsten Bandshirts gibt es oft nur in Männergrößen!
Das stimmt allerdings.... In diesem Fall muss man kreativ werden und die Uni-Size Shirts zerschneiden und umnähen. Man könnte beispielsweise ein Tanktop daraus machen, es generell enger nähen, oder den Prinz auf einen Rock applizieren etc. Es gibt viele Möglichkeiten, so muss das Shirt nicht zu einem Schlafshirt werden.

(Bela B x Balzac um 14,99€)


-Wo kann ich Bandshirts kaufen?
Am besten bei einem Konzert oder Festival direkt! Oder von der Band-Website, da verdienen die Bands mehr daran. Man kann aber auch bei emp.de oder bravado.de zuschlagen.

 (Lady Gaga um 20,99€)

-Das Wort zum Sonntag:
Am Ende ist es egal, für was ihr euch entscheidet, wann ihr es anzieht und was ihr draus macht. Die Musik sollte ja trotz allem im Fokus stehen- aber es macht auch ein bisschen Spaß über so was nachzudenken und auch outfittechnisch seinen fabelhaften Musikgeschmack nach außen zu tragen! :)



 (Die Ärzte um 19,99€)

Kommentare:

  1. Das man kein Böhse Onkelz zu Die Ärzte bzw Die Toten Hosen Konzert anziehen sollte, stimme ich dir nicht zu. Die Lieblingsband meines Freundes ist Böhse Onkelz. Meine Lieblingsband ist Die Ärzte. Als ich auf Ärzte bin, hat er mich netterweise begleitet (hatte sonst niemand anderen) und da es nicht mein erstes Ärzte Konzert war, habe ich ihm versichert, dass er Onkelz anziehen könne. Auf meinem ersten Ärzte Konzert hatte ich bereits viele Onkelz Shirts unter den Fans gesehen gehabt und auch bei diesem Konzert ernteten wir keinen einzigen bösen Blick. Immerhin sagen Die Ärzte selbst wie wichtig toleranz ist. Und wieso kann ich als Fan nicht beide Bands hören und auch dies zeigen? Nur weil die Bands sich vielleicht nicht mögen, können die es doch auch nicht von ihren Fans verlangen...

    Aber Shirts nur von Bands zu tragen die man auch kennt und hört stimme ich dir 100% zu! Leider machen das Läden wie h&m, Pimkie etc. nicht leicht, weil sie eben doch viele hübsche Bandshirts im Sortiment haben. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich einmal im h&m auch ein Bandshirt sah, wo ich nicht wusste das es sich um eine Band handelt.. Solche Fälle gibts auch und da finde ich es nicht so schlimm, immerhin hat man wirklich in kompletter Unwissenheit das Shirt gekauft und nicht weil man gerade mal ein Song davon kennt und sich trotzdem als "rießen Fan" bezeichnet...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte es deinem Freund sicher nicht empfohlen. Das ist ein bisschen wie Provokation um der Provokation willen, wenn ich schon weiß, dass die Bands sich gegenseitig nicht mögen (das gilt auch für andere Bands und nicht nur für die oben erwähnten Beispiele) Natürlich kann er das tun, was er möchte, ich würde es nur niemandem empfehlen (und habe das bisher auch noch auf keinem Konzert erlebt, und war ja auch schon auf einigen, vielleicht ist das ein lokales Phänomen und in Deutschland einfach anders).

      Wenn man die Band nicht kennt, dann ist man natürlich schuldlos ;)

      Löschen